Printopia – Airprint auf jeden Drucker

1419962169_featured.png

Drucken unter iOS – leider immer noch ein „unschönes“ Thema, wird doch ein Airprint-fähiger Drucker oder entsprechende Apfelhardware vorausgesetzt, die das Airprint-Protokoll zur Verfügung stellt.

Es gibt zwar auch Lösungen, die den Apple-Handhelds das Airprint-Protokoll auch unter Windows oder Linux zur Verfügung stellen, das hat jedoch – vorsichtig gesagt – eher Bastelcharakter.

Für Mac OS gibt es handyPrint. Auch dieses als „Donationware“ angebotene Tool stellt die am Rechner angebundenen Drucker über Airprint zur Verfügung es fehlt aber der Flufffaktor – das Programm wirkt, wie auch die Windows- und Linux-Pendants eher gebastelt.

Hier kommt Printopia von ecamm in’s Spiel. Die gestellte Aufgabe ist dieselbe, die Umsetzung wirkt aber sauber und bietet neben der reinen Druckerfreigabe auch die Möglichkeit, Airprint als PDF-, Evernote- oder Dropbox-Drucker zu „missbrauchen“. Dieses kleine Video demonstriert die Anwendung:
 

Fazit

Wem der Wow-Faktor 20 Euro wert ist, der wird sich über das ausgegebene Geld nicht ärgern. Zwar bietet iOS ab Version 8 schon vielfältige Möglichkeiten, dargestellte Inhalte zu versenden, das Airprint-Prinzip kann bei den Erweiterungen aber wieder ein wenig aufräumen helfen. Außerdem müssen dann auch nicht alle Ziel-Apps wie Evernote  oder Dropbox auf jedem iPhone oder iPad installiert werden.